Home | Sitemap | BIU-Homepage
Startseite
Konkreter Ökonutzen
Die Preise
Anleitung zum Wechseln
Geschäftskunden
Häufig gestellte Fragen FAQ
Über uns
Impressum

Die am häufigsten gestellten Fragen

Was unterscheidet den ÖkostromPool von anderen Anbietern?
Günstig: Der ÖkostromPool garantiert ökologisch erzeugten Strom zu einem günstigen Preis.
Hochwertig: Wo Ökostrom draufsteht, ist bei uns auch wirklich Ökostrom drin: zu 100% aus natürlichen Quellen. Bei uns gibt es keine Beimengung von Strom aus konventioneller Erzeugung oder KWK-Kraftwerken.
Direkter Neubau: Ökostrom bringt nur etwas, wenn neue Wind- oder Wasserkraftanlagen gebaut werden und so Atom- und Kohlestrom verdrängt wird. Deshalb wird bei uns, bzw. der Naturstrom AG, direkt in neue Anlagen investiert.
Direkte Hilfe: Die Naturstrom AG unterstützt den Bau von Solaranlagen in Bangladesch.
Ausgezeichnet: Der Strom ist mit dem Zertifikat "Grüner Strom Label" in Gold ausgezeichnet, dem anspruchvollsten Ökostrom-Siegel in Deutschland. Es beurteilt sowohl Stromprodukt als auch Anbieter. Es ist das einzige Siegel, dass direkte Investitionen garantiert.
Transparenz: Bei uns erfahren Sie konkret, in welche Anlagen investiert wird.

Sie betonen, dass Ihr Angebot kein Strom mit RECS-Zertifikaten beinhaltet, warum?
RECS-Zertifikate sind eine Mogelpackung. Ein Stromversorger kann mit Hilfe von RECS- oder EECS-Zertifikaten seinem Atom- oder Kohlestrom ein Ökostrom-Etikett verpassen. Dazu kauft er nur z.B. von norwegischen Wasserkraftanlagen diese Zertifikate ein. Der Atomstrom heißt nun Ökostrom, der Wasserkraftstrom in Norwegen übernimmt dafür das Atomstrom-Etikett. So können Stromversorger sehr billig ihren Strom umdeklarieren.
Warum ist bei Ihnen kein Strom aus KWK-Anlagen dabei?
In Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) wird der Strom zwar effizienter erzeugt als in den meisten anderen Kraftwerken. Trotzdem werden sie mit fossilen Brennstoffen wie Gas oder Kohle befeuert und produzieren entsprechende klimaschädliche CO2-Emissionen. Der Sinn von Naturstrom besteht aber gerade darin, diese schädlichen Emissionen zu vermeiden, was nur durch den Ausschluß jeglichen Einsatzes fossiler Brennstoffe zu erreichen ist. Deswegen wird unser Strom zu 100% aus regenerativen Quellen erzeugt.
Kommt jetzt nur noch Naturstrom aus meiner Steckdose?
An Ihrer Steckdose liegt eine Wechselspannung an, es "fließt" nichts heraus. Strom lässt sich physikalisch nicht als ökologisch kennzeichnen. Sie können immer nur allgemein "den Strom" nutzen. Entscheidend ist, wie der Strom erzeugt wurde, den Sie verbrauchen: Im Atomkraftwerk, im Kohle- oder Gaskraftwerk oder eben aus natürlichen Quellen. Der ÖkostromPool garantiert, dass Ihr jährlicher Stromverbrauch zu 100% in neuen regenerativen Anlagen produziert und ins Stromnetz eingespeist wird.
Muss ich mit zusätzlichen versteckten Kosten rechnen?
Nein. Über den ÖkostromPool beziehen Sie hochwertigen Naturstrom zu finanziell attraktiven Preisen, es wird keine Teilnahmegebühr o.ä. erhoben. Sämtliche Gebühren etc. (z.B. Durchleitungsgebühren) sind im angegebenen Strompreis enthalten. Eine Umstellungsgebühr oder ähnliches gibt es nicht.
Kann mein bisheriger Stromversorger meine Stromversorgung abschalten oder mit der Abschaltung der Leitung oder Ausbau des Zählers drohen, wenn ich auf Ökostrom umstelle?
Nein. Der örtliche Netzbetreiber/ Grundversorger ist nach § 10 Energiewirtschaftsgesetz zur Sicherung Ihrer Versorgung verpflichtet. Ihr bisheriger Vertrag wird von der Naturstrom AG zu dem Zeitpunkt gekündigt, ab dem Sie dann Ökostrom beziehen. Es ist also ein reibungsloser Übergang sichergestellt.
Ich möchte in eine neue Wohnung ziehen und dort Naturstrom beziehen, was muß ich tun?
Sie brauchen sich vor dem Umzug nicht um einen neuen Stromvertrag zu kümmern. Denn nach § 10 Energiewirtschaftsgesetz sind alle örtlichen Energieversorgungsunternehmen verpflichtet, Sie auch ohne bindenden Vertrag nach dem sogenannten "Allgemeinen Tarif" mit Strom zu beliefern. Sie werden also nicht "im Dunkeln" sitzen. Sobald Ihnen die Nummer des Stromzählers bekannt ist, senden Sie uns bitte den ausgefüllten Vertrag und teilen Sie uns mit, zu welchem Zeitpunkt Sie einziehen.

eFiliale - die Postfiliale im Internet

congstar - Mobilfunk, DSL, Prepaid
Wie lange dauert die Umstellung auf meinen Naturstrom?
In der Regel werden Sie innerhalb von sechs bis acht Wochen zum Monatsanfang mit Naturstrom versorgt. In der Zwischenzeit hat die Naturstrom AG mit Ihrem bisherigem Lieferanten die Formalien geregelt. Sie behalten natürlich Ihren Stromzähler.
Muss ich meinen bisherigen Stromliefervertrag kündigen?
Nein. Ihr bisheriger Vertrag wird von der Naturstrom AG zu dem Zeitpunkt gekündigt, ab dem Sie dann Ökostrom beziehen. So kann ein reibungsloser Übergang sichergestellt werden.
Von wo aus kann ich Naturstrom beziehen?
Seit der Liberalisierung des Strommarktes im April 1998 kann jeder bundesdeutsche Haushalt und jedes Unternehmen seinen Stromversorger frei auswählen. Deswegen können Sie bundesweit über den ÖkostromPool Ihren Strom beziehen.
Ich war bisher über den ÖkostromPool Kunde von enercity - Stadtwerke Hannover AG. Nun wurde mir gekündigt. Warum?
Die Stadtwerke Hannover AG haben sich aus der direkten bundesweiten Belieferung von Privatkunden zurückgezogen und beliefern Privatkunden nur noch in ihrem Grundversorgungsgebiet Hannover und Langenhagen sowie Laatzen. Das bedauern wir, akzeptieren es aber, da wir wissen, dass eine Belieferung in jede Kommune mit möglicherweise nur wenigen Kunden sehr teuer ist. Deswegen haben wir uns einen neuen Partner gesucht: die Naturstrom AG. Sie hat Erfahrung in bundesweiter Belieferung, liefert Ökostrom in hoher Qualität und ist konzernunabhängig.
Zum Thema
Kurz gemeldet

Marktüberblick
Ein Anbietervergleich

Mehrkosten sparen:
Die Reiz am Geiz Stromspartipps

Externe Links
Weiterführende Informationen